Eiersammeln 2015

Geschrieben am 26.02.2015 um 21:32



Erst wenige Wochen ist das neue Jahr alt und schon heit es fr die Junggesellen Meerdorfs wieder einmal "ihr knnt euch warm anziehen". Im wahrsten Sinne des Wortes, denn es war doch recht frisch vor der Tr als man sich am 07.02.15 zum alljhrlichen "Eier- und Wurstsammeln" vor der Kneipe traf, wo auch sogleich die fnf potenziellen neuen Mitglieder, Cedric Bollmann, Jonas Pschel, Jonas Rak, Aaron Heidel und Dennis Keisel, begrt wurden. Kleiner Spoiler an dieser Stelle: Alle Fnf haben ihren ersten Tag berlebt und knnen sich nun stolz als "echte Meerdorfer Junggesellen" bezeichnen, die wir auch an dieser Stelle noch einmal herzlich im Verein willkommen heien mchten.

Nach einer kleinen morgendlichen proteinreichen Strkung, die die Frischlinge gesund und munter durch den Tag bringen sollte und natrlich magenau an den jeweiligen Ernhrungsplan der Jungen angepasst wurde, machten sich die beiden je knapp 20 Mann starken Gruppen in die zwei Hlften des Dorfes auf, um jede Familie Meerdorfs zum Lumpenball und Kindertanz einzuladen. Einen herzlichen Dank mchten wir jedem aussprechen, der uns wie auch immer, ob mit Wurst und Eiern, Geld oder einem hochprozentigen Aufwrmer, untersttzt hat.

Auch wenn das "Eiersammeln" wohl eines der anstrengendsten Feste im Kalender eines Junggesellen ist, so macht es uns doch jedes Jahr aufs neue Spa, was nicht zu letzt an der Gastfreundlichkeit jedes einzelnen Meerdorfers und den neugierigen Blicken des Nachwuchses liegt. Leider schafften wir es auch dieses Jahr am Ende eines langen Tages nicht zu einer vernnftigen Zeit unsere Endstation, den Jugendraum, zu erreichen, aber man kann festhalten, wir arbeiten darauf hin.

Bis bald,
eure Junggesellschaft Meerdorf


Jahreshauptversammlung 2014

Geschrieben am 19.01.2015 um 00:46

Auch das Junggesellenjahr 2013/2014 endete traditionell mit der nach einer langen Herbst- und Winterpause bereits sehnlichst erwarteten Jahreshauptversammlung am 26.12.14 zum ersten Mal seit langer Zeit im Alten Landhaus Meerdorf. Dieses Zusammenkommen bietet den durstigen Junggesellen jedoch nicht nur die Mglichkeit den Hopfenhaushalt wieder auszugleichen und mit den anderen Anwesenden lautstark grhlend das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen, sondern dient auch immer wieder als Anlass konstruktive Kritik und Anregungen mit der jederzeit aufmerksamen und aufgeschlossenen Runde zu teilen, bei der man wei, dass sie niemals hhnisch oder gar aggressiv reagieren knnte. So zumindest die Theorie.

Diese meist in produktiven Ergebnissen gipfelnden Diskussionen sind zwar in der Regel sehr interessant und vor allem unterhaltsam, werden jedoch Jahr fr Jahr aufs Neue von der Wahl des neuen Vorstandes in den Schatten gestellt.

Nachdem sich im Vorfeld Ren Siedentopp als Nachfolger von Marvin Hoppenworth sprichwrtlich zum 1. Vorsitzenden krnen lassen konnte, lieferten sich eine ganze Reihe anderer Interessenten ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen um die verbliebenen drei Vorstandsposten, aus dem schlielich Bjrn Busse, Frederik Buchholz und Lars Thierse als Sieger hervorgingen.
Eine kurze Toilettenpause und mehrere verschttete Glser Bier spter, hatte man sich vorstandsintern auch bereits auf folgende Zusammensetzung geeinigt:

1. Vorsitzender Ren Siedentopp
2. Vorsitzender Bjrn Busse
Schriftfhrer Lars Thierse
Kassenwart Frederik Buchholz
Wir sind uns sicher, dass diese Kombination aus jugendlicher Motivation und erfahrener Reife (Fred) ein spannendes Jahr 2015 verspricht und freuen uns schon auf die ersten Veranstaltungen im neuen Jahr.

Bis bald,
eure Junggesellschaft Meerdorf


Pfingsten 2014

Geschrieben am 21.12.2014 um 12:20



Pfingstsamstag pntklich um 16:00 Uhr gab es in Meerdorf wieder das altbekannte und geliebte Bild zu sehen. Ein Trecker, zwei Anhnger und genug Junggesellen darauf, um einen ganzen Wald niederzuroden. Und genau das war auch der Plan.

Es ging also in Richtung Stederdorf, wobei sich ein Zwischstopp am Stederdorfer Schtzenfest und die damit verbundenen obligatorischen 2-3 Bier nicht vermeiden lieen.

Gestrkt vom reichhaltigen Hopfennektar ging es also weiter, um ein paar xte zu schwingen, keine all zu gute Idee, wrde der Laie an dieser Stelle behaupten, aber ein Junggeselle wei, dass Alkohol nur die Konzentration frdert. Mit den gefllten Birken ging es dann guter Dinge zurck nachhause, zum Mhlenberg, wo man es sich bequem machte und man sich schonmal auf die Auslieferung der Birken an die jungen Damen Meerdorfs vorbereiten konnte.

Spt nachts fuhr der voll beladene Trecker dann kaum hrbar ins Dorf ein. In Windeseile schnappten sich die Junggesellen einen Baum nach dem anderen und verteilte sie an die umliegenden Huser. Um das Dorf optisch an das viele Grnzeug anzupassen nutzte man alles was nicht angenagelt war zur "Umdekorierung" der Straen, eine gut gemeinte Aktion, die leider all zu oft missverstanden wird.

Mit dem guten Gefhl alles erledigt zuhaben, fhrten am frhen Morgen nach getaner Arbeit nun alle Wege zur Halle, wo man das gute Wetter beim Eierbacken noch einmal voll auskostete.

Bis zum nchsten Mal und Entschuldigung fr alle Unannehmlichkeiten,
eure Junggesellschaft Meerdorf


Nickname : Passwort : eingeloggt bleiben :

(c) by JG-Meerdorf 2008 | Optimized for: Opera or Firefox | Don't use IE | version: {$version}